Kader 17/18

Dieses Thema enthält 768 Antworten und 61 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von nurdererc NurDerERC vor 2 Tagen, 2 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 451 bis 465 (von insgesamt 769)
  • Autor
    Beiträge
  • #18222 Score: 0

    Werkoderko
    Teilnehmer
    35 pts

    Unglaublich. Warum haut da niemand dazwischen. Trainer, Sportdirektor, teammanager sind so nah dran an der Mannschaft und keiner schafft es aus den einzelnen Spielern ein Team zu bilden.
    Ist unser Coach zu brav oder doch nicht ganz so kompetent wie hier alle glauben.
    Scheiße, was läuft da ? Ich muß nicht schon wieder eine Sommerpause mit lauter schlechten Nachrichten haben.

    Allerdings wäre ein Oppenheimer als Mitglied im Spielerrat und assistenzkapitän auch gefordert das Team zusammen zu halten. Ich denke mal er war zu sehr mit sich selbst beschäftigt, so wie die anderen auch. Und jetzt hat er von richer einen besser dotierten Vertrag angeboten bekommen und braucht halt einen Vorwand um wechseln zu können und nicht bloß als Söldner zu wirken, der wegen ein paar Handvoll Dollar mehr ( – übrigens ein klasse Western-), von einem zum anderen Klub wechselt.
    Der letzte Auslöser war vielleicht auch das er vor der wem heimgeschickt worden ist, auch weil er mit unserem Team nicht so erfolgreich spielen könnte als die Jahre vorher mit Hamburg.

    Und wiedermachen zeigt es sich was Verträge wert sind.

    #18223 Score: 0
    nurdererc
    NurDerERC
    Teilnehmer
    73 pts

    Ich glaube schon, dass es ein Oppenheimer probiert hat mal dazwischen zu hauen, wird wird kein Schwein auf ihn gehört haben und dementsprechend ist ihm halt die Lust vergangen. Das wäre eine menschliche Reaktion.

    Wenn dann ein alter Bekannter aus Hamburger Tagen anklopft und sagt, dass er ihn unbedingt haben möchte, dann ist es auch verständlich, dass man sich damit auseinander setzt.

    Was ich eigentlich sagen will, ich glaube nicht, dass Oppenheimer es verdient hat, dass er irgendeinen schwarzen Peter zugeschoben bekommt. Das spielen mit Sicherheit andere Leute die Hauptrolle und Oppenheimer will sich diese „Scheiße“ einfach nicht mehr antun. Verständlich in meinen Augen.

    #18224 Score: 0
    jahnstrassenrelikt71
    jahnstrassenrelikt71
    Teilnehmer
    2 pts

    Dass es der „Mannschaft“ im letzten jahr an etwas gefehlt hat, könnte man sehen. Was im DK steht ist wirklich nicht schön und etwas, das man nicht gerne liest. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das der einzige Grund ist. Oppenheimer muss ziemlich genervt von Anschöütz gewesen sein, warum geht er dahin zurück und nicht zu einem anderen Verein? Ich denke dass die Wahrheit irgendwo dazwischen liegt (Geld, Teamgefpge…).

    Ich habe keine Ahnung, wer die Unruhestifter waren, hoffe aber sehr, dass die bei den Abgängen dabei sind. Ich habe mich direkt nach der Saison über Pielmeyers Äußerung gewundert, dass sich in IN keine Trainingsgruppe gefunden hat. Nach harmonischer Mannschaft hörte sich das nicht an. Aber es ist das eine, wenn Pielmeyer sagt wir wären keine Mannschaft (das hat man auf dem Eis gesehen) oder wenn Spieler die Situation so unerträglich finden, dass sie unbedingt weg wollen. Ich hoffe mal, dass es nicht so schlimm ist. Habe keine Lust auf ERC Hollywood.

    #18225 Score: 0
    jahnstrassenrelikt71
    jahnstrassenrelikt71
    Teilnehmer
    2 pts

    Kleiner Nachtrag am Rande:
    Wie man sieht füllt nichts die Sommerpause so zuverlässig wie ein wenig Tratsch ;-). In diesem sinne sehen wir mal das positive. 🙂

    #18226 Score: 0

    Dennis
    Teilnehmer
    1 pt

    Die BILD hat die Passage, dass Oppenheimers Abgang mit Mitchell zusammenhängen könnte, wieder entfernt.

    #18227 Score: 0
    benjo
    Benjo
    Teilnehmer
    5 pts

    Puh, dass ist ja mal n Artikel im DK.

    Grüppchenbildung beim ERC, dass wusste man schon in der letzten Saison, dass es diese gibt. Da gehört es aber für mich dazu, dass gerade ein sogenannter Führungsspieler und aufbauende Gallionsfigur Oppenheimer, mal richtig dazwischen haut. Und jetzt aufgrund dessen, den Verein verlassen…..Ist halt auch der leichteste Weg (natürlich wird ihm dieser Weg noch mit nem satten Gehalt geebnet).

    Was ich damit sagen will. Es kann doch nicht sein, dass man als Mannschaft sowas zulässt. Da muss man rigoros dazwischen gehen. Da sind die Kapitäne, Führungsspieler, und eigentlich auch der Rest der Mannschaft gefordert. Aber das spiegelt das Verhalten auf dem Eis wieder. Pussy-Eishockey. Wenns hart wird, zurückziehen. Da sieht man das wir mentalitätsmäßig eine Katastrophen-Truppe hatten.

    Gefährlich wird es nur, wenn man diese Unruhestifter nicht eliminiert. Und da gebe ich meinen Vorrednern recht. Scheissegal wie die Jungs heissen, wer sich nicht in den Dienst der Mannschaft stellt, gehört weg. Und ich denke, Mitchell schaut sich als Sportdirektor so einen scheiss nicht lange an.

    Oppenheimers Wechsel ist mir sportlich gesehen relativ wurscht, weil er in meinen Augen (trotz seiner guten Schlussphase in der Saison) nicht das war, was ich mir erhofft habe. Teilweise mit haarsträubenden Fehlentscheidungen auf dem Eis und vorangegangen ist er auch nicht. In unserer Situation, wenn ich den Kader so anschaue, tut uns ein Spielertyp Olver definitiv besser.

    #18228 Score: 0

    larsiboy
    Teilnehmer

    @nurdererc ich gebe Dir zu 100% recht das ist wirklich eine üble Aussage, wenn ein Spieler so etwas sagt. Im Prinzip eigentlich nur traurig. Ich bin fest davon überzeugt, wenn es in einem Team menschlich nicht passt, dann können die einzelnen Spieler noch so gut sein aber dann wird man kein Erfolg haben.
    Ich frage mich nur ob die vom Verein wirklich mitbekommen wer da die Quertreiber sind, klar das ein Köppchen impulsiv ist weiß mittleweile jeder aber ob die Oberen wirklich die Details mitbekommen weiß ich nicht.

    #18229 Score: 0

    larsiboy
    Teilnehmer

    jetzt erst gesehen das es schon eine weitere Seite gibt. Ich habe es letzte Saison ganz klar so gesehen, dass es verschiedene Gruppen innerhalb der Mannschaft gab. Da gab es die Kanadier, die Ihr eigenes Ding gemacht haben, dann gab es Köppchen und die Pielmeiers und dann noch ein paar andere aber von Zusammenhalt war da nichts zu sehen.
    Ich glaube nicht das es sich ein Oppi einfach macht und den einfachsten Weg geht. Ich kann mir gut vorstellen, dass er versucht hat dagegen anzugehen, aber wenn Du Dich zum Beispiel unserem Kapitän in den Weg steht, hast Du meiner Meinung nach da ganz schwere Karten und ich glaube auch nicht das ein Spieler alleine da etwas ausrichten kann, das müssten mehrere sein.
    Eigentlich finde ich das ziemlich traurig! Da kann man nur hoffen, dass die Störenfriede ausgetauscht werden und in der nächsten Saison Besserung eintritt

    #18230 Score: 2
    vanwilder
    VanWilder
    Teilnehmer
    8 pts

    Der Artikel im DK stimmt mich natürlich sehr bedenklich. Andererseits muss es ja auch Gründe und Ursachen geben, warum die Panther bereits zum zweiten Mal hintereinander in den Pre-Play Offs gegen ein spielerisch schwächeres Team ausgeschieden sind. Mentalität schlägt Qualität! Ich frage mich aber auch, nach welchen Kriterien die Entscheidungsträger des ERC den Kader zusammengestellt haben? Informiert man sich beim ERC im Vorfeld eines Transfers nicht beim abgebenden Verein und im Umfeld über die Persönlichkeit und den Charakter eines Spielers?

    „Mannschaftsinterne Differenzen, mangelnder Teamgeist und zwei Fraktionen innerhalb der Mannschaft“, diese Vorwürfe im DK Artikel sind natürlich starke Geschütze. Hier wären in meinen Augen aber auch der Trainer, der Kapitän und die Führungsspieler des ERC gefragt gewesen, solche Ströme frühzeitig zu erkennen und im Keim zu ersticken. Wenn natürlich jeder nur auf sich selbst schaut, dann braucht man sich nicht wundern, wenn am Ende der sportliche Erfolg fehlt!

    benjobauerntrick
    #18231 Score: 0

    Super7
    Teilnehmer
    1 pt

    Den Artikel im Donaukurier sollte man mit vorsicht lesen, denn eigentlich sind die Aussagen, welche Oppenheimer von uns zugerechnet werden, verlässlich von ihm nicht gemacht worden. Was meine ich:

    Satz 1 Aus dem Donaukurier: Seinen Wechselwunsch trug Oppenheimer offenbar wegen mannschaftsinterner Differenzen an Panther-Geschäftsführer Claus Gröbner heran.

    Wichtig is das Wort offenbar, was soviel heißt wie „gerüchteweise“ oder „eventuell“ etc, eben aber nicht bestätigt.

    Satz2 aus dem Donaukurier: Über mangelnden Teamgeist und zwei Fraktionen innerhalb der Mannschaft hatte es schon während der abgelaufenen Saison Gerüchte gegeben, die Timo Pielmeier nach dem Pre-Play-off-Aus Anfang März gegen Bremerhaven gegenüber unserer Zeitung bestätigte.

    DIeser Satz stammt eben nicht von Oppenheimer, sondern ist eine Aussage des Donaukurier ohne Bezug auf eine Quelle, expizit wird auch von Gerüchten gesprochen.

    Fraglos ist es erforderlich, eventuelle Störenfriede oder Miesepeter aus der Mannschaft zu entfernen. An dieser STelle habe ich in Mitchell als Sportchef mehr Vertrauen, als in seinen Vorgänger. Bin mal gespannt, was für eine Mannschaft, Spieler und deren Auftreten, im Herbst auf dem Eis steht.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von  super7.
    #18233 Score: 1
    bauerntrick
    bauerntrick
    Teilnehmer
    24 pts

    Gröbner, der intern als großer Fürsprecher von Oppenheimer galt, muss sich die Frage gefallen lassen, wie es dazu kommen konnte, den 28-Jährigen zum einen mit einem derart langfristigen Arbeitspapier auszustatten und zum anderen als Identifikationsfigur zu verkaufen. Der Nationalspieler fremdelte vom ersten Tag an, fand nie die richtige Bindung zur Mannschaft und präsentierte sich nach Niederlagen meist sehr dünnhäutig – wenn er denn überhaupt etwas sagen wollte.

    Für einen Führungsspieler, den sich die Verantwortlichen und Fans erhofft hatten, war das aber zu wenig. Statt das offensichtlich fragile Mannschaftsgefüge in seiner Rolle als Ersatzkapitän zu kitten, verkroch er sich und flüchtet jetzt. Viele Tränen werden die Anhänger dem gebürtigen Peißenberger daher wohl nicht nachweinen.

    Ende eines Missverständnisses – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.donaukurier.de/sport/eishockey/ercingolstadt/berichte/Ende-eines-Missverstaendnisses;art2619,3381713#plx109788287

    Perfekt auf den Punkt gebracht, wie ich finde!
    Oppenheimer weg, Olver her dann muss
    Mitchell jetzt nur noch ein bisschen Ablöse rausholen (da Jünger und noch 4 Jahre Vertrag) dann kann man da nicht meckern!

    Hoffentlich holt er noch den Gawlik, allein fürs Klima im Team.
    Findet einen echten Captain, a la Bouck in NA oder sonst wo. Nix gegen Libs, aber vom Auftreten nicht „DER“ Kapitän für mich.
    Und wenns nach mir geht, holt er uns den Pitbull Turnbull zurück, 2 Jahre jünger als Boyce, kennt uns und die Liga
    und wird auch nicht übertrieben teuer sein, nach seinem schwächeren Jahr in Köln

    Dlaks
    #18234 Score: 0
    jahnstrassenrelikt71
    jahnstrassenrelikt71
    Teilnehmer
    2 pts

    Deutlich überzogen in jeder Hinsicht. Nachher ist man immer schlauer. Einen deutschen Nationalspieler im besten Alter zu holen, wenn man eh konkurrenzfähige deutsche Spieler braucht und den langfristig zu binden kann man nicht als Fehler bezeichnen.
    Mag sein, dass bei den Panthern nicht alles perfekt ist (Internetauftritt der immer noch Jiri Ehrenberger als Sportdirektor ausweist und der unsägliche Liveticker vom letzten Spiel gegen Bremerhaven immer noch prominent auf der Homepage) aber das Schlechtreden der Mannschaft, einzelner Spieler und der Geschäftsführung finde ich überzogen.
    Sicher Oppenheimer blieb am Anfang deutlich hinter den (vielleicht auch zu) hohen Erwartungen zurück. Aber gegen Ende der Saison wenn es zählt war er da.
    War wahrscheinlich auch ein Fehler ihm die Kapitänsbürde zu übertragen nachdem er gerade erst dazugekommen ist.
    Meine nach wie vor Gawlik würde uns in jeder Hinsicht gut tun (Bayer, Teamplayer, Kämpfer, Integrationsfigur). Und ich denke auch Oppenheimer hätte uns nächstes Jahr weiterbringen können. Olver nehme ich aber auch.

    #18235 Score: 0

    Bachler87
    Teilnehmer

    Wenn Oppenheimer oder auch ein anderer Spieler nicht zufrieden ist dann gute Reise. Wir brauchen wieder eine Mannschaft auf dem Eis.

    Die Wahrheit liegt eh meistens in der Mitte. Aber wie schon geschrieben soll LM das beste jetzt rausholen. Vertrag auflösen ohne Gegenleistung gibst da nicht. Einen Olver können wir sehr gut gebrauchen. Bullyspieler und Spielmacher mit guten Augen für seine Nebenleute. Vielleicht noch ein bisschen Kohle drauf und perfekt der tausch.

    Jetzt wäre mal wieder ein Interview mit LM gut die nächsten Tage….

    #18239 Score: 0
    nurdererc
    NurDerERC
    Teilnehmer
    73 pts

    Lukas Laub hat einen 2 Jahresvertrag in Düsseldorf unterschrieben. Sehr schade, ich hätte ihn sehr gerne bei uns gesehen, er hat wirklich ein rießiges Potential. Bin echt gespannt was bei den restlichen deutschen Positionen im Sturm betrifft. Laub wäre die perfekt Ergänzung für unsere 4.Reihe gewesen. Viele deutsche Center sehe ich aktuell nicht mehr auf dem Markt.

    #18242 Score: 0
    nurdererc
    NurDerERC
    Teilnehmer
    73 pts

    EHN-Teaser:

    Ingolstadt: Sommertheater findet eine Fortsetzung
    Oppenheimer will offenbar weg: Tausch oder Ablösezahlung? – Und: Trainingsauftakt am 3. August, erster Test am 11. August gegen Köln

    Oppenheimer gegen eine Ablöse und ohne deutschen Ersatz ziehen zu lassen wäre Selbstmord. Dann hätten wir mit Oppenheimer, Buchwieser und Pohl 3 nominell starke deutsche Stürmer verloren. Unser deutscher Stamm (Top 9 Stürmer) im Sturm würde wieder nur aus Greile und Taticek bestehen. Elsner zähle ich bewusst nicht dazu, er muss erstmal seine Leistung bestätigen. Dieses Problem mit den zu wenig starken deutschen Stürmern hätten wir erst und haben dies glücklicherweise durch das Aus der Freezers ein wenig lösen können.
    Deutsche Top 9 Stürmer sind nämlich nicht mehr auf dem Markt, da hilft dir die gesamte Ablöse nichts.

Ansicht von 15 Beiträgen - 451 bis 465 (von insgesamt 769)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.