Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

EHC Red Bull : ERCI / 26.12.2019 / 19:00

Seite 1 von 2Nächste

Die Zeit ist reif für einen Sieg gegen eine der Top - Mannschaften. Bei allem Optimismus wäre ich mit 3 Punkten aus den nächsten beiden Spielen mehr als glücklich.

Glaube, der ist eher morgen als am Samstag möglich...

EHC 2 ERC 3

Weihnachtsbraten liegt bei den meisten noch zu sehr im Magen, deshalb kein gutes Spiel.

Wir verlieren 2:1

Sehe ich anders

wir gehen gut gestärkt ins Spiel und erkämpfen uns ein

2:3

Weihnachten 🎅🎄 habe ich einigermaßen gut überstanden, dass hoffe ich auch von den Panthern, jetzt ist wieder Eishockey! 🏒🥅🙂

Power-Hockey werden beide Mannschaften am Anfang noch nicht gleich zeigen bzw. aufs Eis zaubern.

Trotzdem: Kämpfen und siegen! 1:2

Deutlicher Sieg mit 1 Tor Unterschied, deswegen 4:3 für uns 🙂

Schade. Ohne die zwei dreckspässe von damigo und natürlich wieder mal Friesen durch die Mitte hätte man die Münchner packen können. Overtime war a bisserl unglücklich aber im großen und ganzen geht die Aufteilung der Punkte in Ordnung.

das siebte Spiel in Folge gepunktet ist ok.

Gute Besserung Simon, und herzlichen Glückwunsch zum 1. del tor.

 

jobke hat den Übeltäter dann ja auch noch ganz schön dernagelt.

Kurz und schmerzlos. Zwei verschenkte Punkte.

Dlaks hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dlaks
Zitat von jahnstrassenrelikt71 am 26. Dezember 2019, 21:59 Uhr

Kurz und schmerzlos. Zwei verschenkte Punkte.

Richtig, die 2 verlorenen oder auch verschenkten Punkte waren unnötig, mit 60 Minuten konzentriertem EH wäre heute ein Sieg drin gewesen, leider waren (mal wieder) nicht wir das Team, das den Sieg zu 100% wollte, sondern die total dezimierten RB´s. Ab und an nervts, wenn mal wieder "bemüht" gespielt wird, und dann 2,3  Aussetzer uns den Sieg kosten! Wobei heute auch mMn eigentlich alle Stürmer ausser Simpson, Elsner und Höfflin unter ihren Möglichkeiten blieben, haben die andern sich alle drauf verlassen, dass RB iwann die Luft ausgeht?

Domino hat auf diesen Beitrag reagiert.
Domino

Da Trainer hat Recht wenn er sagt:

 

Wenn ich mir das Line-up von München so durchlese, dann müssen 3 Punkte her

Ein Punkt in München. Normalerweise sagt man da „passt scho…“ und verliert weiter kein Wort drüber.
Diesmal jedoch ist es anders. Da will ich schon ein paar Worte drüber verlieren.
Die Roten Ochsen müssen seit geraumer Zeit eine doch recht ansehnliche Zahl an Ausfällen verkraften. Merkt man mitunter auch an den Ergebnissen. Auch gestern haben einige Spieler gefehlt, die man getrost „Leistungsträger“ nennen darf. Dass sie trotzdem gehörigen Druck entwickeln konnten, liegt sicher an ihrer für DEL-Verhältnisse gewaltigen Kadertiefe. Das hat mich nicht groß überrascht.
Dass unser Verteidigungsspiel nicht gerade optimal war, wenn die Münchner schnell nach vorne umgeschaltet haben, nun ja…
Dass der erste Pass bei uns gestern oft ein Musterbeispiel für „…so macht man es nicht…“ war, ist ärgerlich, aber kommt vor.
Dass ich aber gestern das Gefühl hatte, dass nach dem 4:4-Ausgleich von uns kaum mehr was zu erwarten war, dass die Münchner, so mein Eindruck, deutlich mehr zuzusetzen hatten und das 4:4 m.E. am Ende ziemlich glü
cklich war, dass in der Overtime außer einer feinen Aktion von Collins gar nichts mehr kam, dass beim 4:5 das Ding bereits gezappelt hat, als (gefühlt) unsere noch im Bullykreis danach gesucht haben, das hat mich beunruhigt. Und tut es noch. Ein bisschen, wenigstens.
Stellt sich für mich die Frage: Sind die Ochsen wirklich so überdurchschnittlich fit oder haben wir Nachholbedarf? Oder war es der Weihnachtsessenverdauungsblues?

Ersteres glaube ich nicht. Zweites wäre nicht schmeichelhaft für uns. Ich hoffe auf Letzteres.

Seite 1 von 2Nächste