Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

ERCI -Icetigers 15.09.19 19 Uhr

Was mir RICHTIG Sorgen macht ist unsere Verteidigung:

- Ich glaube nämlich nicht dass Friesen - wie Mitchell erwartet - nochmal zurück zu alter Stärke findet

- auch Jobke wird nicht nochmal so „hoch fliegen“ (im Rahmen seiner Möglichkeiten wohlgemerkt) wie letzte Saison

- von Koistinen erwarte ich, nachdem er verletzungsbedingt schon die Vorbereitung verpasst hat, leider auch nicht mehr viel in seinen letzten Monaten in Deutschland

- Pruden/Schütz sollen Kohl ersetzen? Wenn man Bene‘s letzte Spiele (PO Köln) als Maßstab nimmt, ist keiner der beiden auf diesem Niveau!

Warum Larry an diesem Mannschaftsteil nichts verbesserungswürdiges fand ist mir unbegreiflich (zumal er die Chance bei 3 auslaufenden Verträgen gehabt hätte)

Meine Kritik bezieht sich nicht auf das N-Spiel! Ich komme mit der Niederlage sehr gut klar (v.a. weil ich es Ramoser und Kurt gönne)!

Wir haben allerdings 19/20 bereits 7 Spielen gegen 1.-Ligateams bestritten und dabei einen Gegentorschnitt von 3,57 ! Schwenningen hatte letzte Saison als Tabellenletzter 3,25 😆

bitte nicht wegen einem schlechtem Spiel wieder alles schlecht reden!!!!!!!!!!!!

nächstes Wochenende steht das Heimspiel gegen Krefeld und das Auswärtsspiel in Wolfsburg vor der Tür.

Sollten wir beide Spiele verlieren, dann dürft Ihr anfangen, das Eine oder Andere schlecht zu reden.

Mein Tip wir gewinnen alle beiden Spiele, dann kommt Koistinen zurück und die Abwehr wird stabiler.

ERCI - KEV  5:2  und Wolfsburg - ERCI  3:4

Was wir wirklich drauf haben, wird dann der 5. und 6 Spieltag zeigen: zuhause gegen München und Mannheim

Nach 6 Spielen kann man in etwa erahnen, wo der Zug heuer hin gehen kann.

 

 

Hast du meinen Beitrag genau gelesen?

Mir gehts NICHT um das Nürnberg-Spiel und die 1 Niederlage!

Es sind jetzt schon 6 von 8 Spielen in denen wir gegen 1.-Liga Teams mindestens 4 Gegentreffer zuließen...

Die Spieler kennen sich seit letzter Saison (der einzigste Vorteil bei gefühlten 0 Neuzugängen) - was kann sich dann nach 6 Spieltagen noch verbessern??

Wieso nur ein Spiel?

 

Für meine Analyse habe ich herangezogen:

  • die ersten beiden Saisonspiele, wo man mindestens 4 Gegentore erhielt. Um zu gewinnen, brauchst du also mindestens 5 Tore. Das ist in Schwenningen ohne Zweifel gelungen, allerdings auch nur, weil SWW im ersten Drittel de facto nicht stattgefunden hat. 4 Gegentore sind mir zuviel!
  • Die Vorbereitungsspiele
  • den Kader - in der Defensive wurde die aus der Vorsaison notwendige Verstärkung nicht durchgeführt

 

Meine Prognose von weiter vorne hätte ich so auch schon vor dem ersten Spieltag abgegeben...

@violator

Es kann sich alles verändern.

Keine Veränderung in der Verteidigung.... da kann man dagegen halten, dass wir letztes Jahr unterdurchschnittlich viele Gegentore kassiert haben... Und so wie hier im Forum teilweise auf Kohl geschimpft wurde kann der nicht den Ausschlag geben.

Wir hatten bisher 4 Spiele innerhalb der Liga, heißt für mich also noch nicht viel.

Verteidigung ist auch Kollektivsache. Da geht es nicht nur um die Verteidiger. Die Gegentore gehen definitiv nicht nur auf Böcke oder Überforderung der Verteidiger zurück.

Wartet doch einfach mal ab und lasst die Mannschaft in die Saison finden.

Unsere 152 Gegentreffer waren EXAKT Durchschnitt (7. in der DEL)...

Da würde ich nicht von „unterdurchschnittlich“ sprechen...

Kohl habe ich nur als 4. (und somit unwichtigstes) Argument erwähnt. Dass er jetzt auch nicht der Allheilsbringer wäre ist mir bewusst!!

 

Ich warte natürlich noch ab und lass mich GERNE eines Besseren belehren!

Aber im Moment siehts so aus, als ob alle meine Sommer-Schwarzmalereien bzgl. Mitchells Kaderplanung Realität werden ...

Fehlt nur noch eine langwierige Verletzung bei Foucault...

@violator

Tut mir leid, da muss ich Dir widersprechen.

Die DEL-Vereine haben letztes Jahr 2155 Gegentore kassiert. Geteilt durch 14 Vereine macht das einen Gegentorschnitt von rund 154. Mit 152 haben wir unterdurchschnittlich viele Tore kassiert.

Was Du meinst ist, dass wir (mit einem Gegentor mehr als der sechste) am siebt wenigsten Gegentore kassiert haben. Da 6 weniger Gegentore hatten und 7 mehr ist das aber auch nicht die Mitte, die wäre, da der mit den acht wenigsten deutlich mehr kassiert hat als wir, bei 7,5, oder eben einem geteilten 7..

Mir ist ehrlich gesagt auch vollkommen Wurscht wie viele Gegentore wir kassieren. Und wenn wir am Ende 40 Minustore, aber 30 Spiele gewonnen haben und fünfter sind nehme ich das auch.

Die Diskussion ist vollkommen müßig und bringt nichts. Ich finde nur die Schwarzmalerei unangebracht, wenn gerade mal ein sechundzwanzigstel der Saison gespielt wurde. Aber wen es glücklich macht, der soll gerne schwarz malen.

Foucault ist sicherlich ein Ausnahmestürmer. Wir sind aber nicht nur auf ihn angewiesen! Das positive ist, dass wir diese Saison vorne vier gefährliche Reihen haben.

Da isser wieder, unser Zahlenjongleur 😉

Ich finde es auch etwas verfrüht, nach zwei zählenden Spielen schon allzu schwarz zu sehen. Vielleicht läuft dieses Jahr alles anders, der ERC hat kein Oktober/November-Tief, sondern andere Vereine und der ERC kann das voll für sich nutzen? Wer weiß schon, was da noch kommt die nächsten Wochen und Monate? Entspannts euch mal, die Saison hat doch grad erst angefangen 🙂

Ich denke, dass man es sich viel zu einfach macht, wenn man unsere Gegentore derzeit allein an den Verteidigern festmachen möchte. Entscheidend ist meiner Meinung nach vielmehr die noch ungenügende Abstimmung zwischen den Verteidigern und den Außenstürmern. Unsere Verteidiger pinchen offensiv eigentlich alle ziemlich extrem. Das ist von Seiten der Trainer so gewünscht und es ist natürlich auch insoweit sinnvoll, als es uns offensiv ziemlich schwer auszurechnen macht und wir so zahlreiche Chancen kreieren. Umgekehrt macht es uns aber natürlich immer dann defensiv anfällig, wenn die Defensive dann nicht durch den entsprechenden Außenstürmer übernommen wird oder dieser dann dort falsche Entscheidungen trifft. Dadurch kommt es derzeit immer wieder zu gefährlichen Kontersituationen, bei denen unsere Verteidiger außer Position sind und entsprechend schlecht aussehen. Wenn man sich die Gegentore gegen Nürnberg und Schwenningen anschaut, ist ein Großteil darauf zurückzuführen und wenn man ehrlich ist, hätten es sogar noch mehr sein können.

Meiner Meinung nach ist das recht gut auf die noch fehlende Abstimmung zwischen den Verteidigern und den Außenstürmern zurückzuführen. Es ist auch nicht wirklich verwunderlich, dass hier noch nicht alles optimal läuft. Zwar ist die Verteidigung selbst weitestgehend unverändert geblieben, bei den Außen sind aber derzeit fünf der acht Positionen mit Neuzugängen besetzt. Ich würde mir hier nicht allzu große Sorgen machen, das spielt sich schon noch alles ein im Verlauf der Saison. Gebt den Jungs mal zehn bis fünfzehn Minuten, dann kann man immer noch schimpfen.

Insgesamt finde ich die Verteidigung nicht schlecht besetzt. Edwards ist einer der besten DEL-Verteidiger, Wagner, Sullivan und Koistinen sind normalerweise auch alle überdurchschnittlich. Dazu der vernünftige Weg mit Schütz/Pruden und der absolut solide Jobke. Das ergibt schon alles Sinn. Einzig bei Friesen bin ich etwas skeptisch, ob er den derzeitigen Ansprüchen noch gerecht werden kann.

Wenn ich ein Problem in unserem derzeitigen Kader sehe, dann nicht in der Verteidigung sondern im Tor. Ich bin mir nicht sicher, ob Reimer und Pielmeier noch stark genug sind, um auf diesem Niveau Top-Goalies sein zu können, die einem auch mal ein Spiel gewinnen. Im Moment habe ich eigentlich bei jedem Schuss auf unser Tor ein ungutes Gefühl. Gerade auch wenn ich sehe wie hier große Teile der Konkurrenz besetzt sind, bin ich da etwas skeptisch, ob uns das nicht eventuell Probleme bereiten könnte.

Ich seh das wie Julian, denke, wir werden heuer sehr viele Tore sehn, da sowohl Stürmer (logisch) als auch Verteidiger sehr puschen. Das das noch ein wenig abstimmungsfähig ist, sollte klar sein, aber wenn sich das ein wenig eingespielt hat, verspreche ich mir sehr viel Spass in der Arena 🙂

"Gebt den Jungs mal zehn bis fünfzehn Minuten.." Das war wohl eher ein Schreibfehler, denke ich 😉

Leider bin ich auch bei den Goalie´s  Julian´ s Meinung, beide bei den bis jetzt gesehenen Spielen nicht souverän. Grade gg die Sabos, Treffer 1 + 3 sahen nicht unhaltbar aus, wenn Reimer die hält, geht´s mMn anders aus, ab dem 2. Drittel warn wir mehr als präsent und hätten das Spiel gewinnen können, Treutle hatte was dagegen...

Zur Werkzeugleiste springen