Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Iserlohn Roosters : ERC / 18.10.2019 / 19:30

VorherigeSeite 2 von 2

Also heute ohne Elsner. Kann ich nachvollziehen. Taticek war ja klar, nicht wegen zwingend wegen seines Spiels.

Brauchen heute dringend die Punkte. Straubing wird sehr hart.

Eigentlich das perfekte Auswärtsspiel, welches die Panther gestern in Iserlohn abgeliefert haben:

  • Frühes Tor (1. Minute)
  • Kurz vor Ende des 1. Drittels auf 2:0 erhöht
  • Gleich zu Beginn des 3. Drittels den Sack zugemacht

Dazu hinten wenig zugelassen und einen Joker in Topform. Wenn es etwas zu kritisieren gab, dann lediglich der Chancenwucher. Beispielhaft das klägliche 3-auf-1.

Am Sonntag mit der gleichen Konzentration dann gegen die Straubing, wird aber sicher bockschwer.

fanoldie hat auf diesen Beitrag reagiert.
fanoldie

Hm Sieg ist Sieg – 3 Punkte sind wichtig – nur ist nicht alles Gold was glänzt.

Jocker : mit viel Dusel, dass gehört dazu und ergänzt seine erstklassige Leistung. Top!

Offenbar hat jemand vom Trainerstab meinen Wunsch gelesen. Wagner mit der meisten Eiszeit. Sehr schön. Das 0:1 von D’Amigo war ein erarbeitetes Tor wie es derzeit nur er oder Olson können - Top. 0:2 abgefälschtes Ding, schön das auch für uns mal so ein Tor fällt, sonst bekommen wir nur solche üblen Dinger. 0:3 naja den sollte ein guter Torhüter halten. Egal Tor ist Tor.

Allerdings nutzt Iserlohn seine zwei drei 100%‘igen, sieht es duster aus. Da waren einige läuferische Defizite zu sehen wie schlechte Abstimmungen und Einsatzwillen. Nach vorne gefällt mir Foucault absolut nach hinten fährt der körperlos spazieren. Dito Collins. Von Collins erwarte ich mir mal einen Open Ice Hit! Potentiale wären vorhanden.
Für Sonntag glaube ich müssen wir den Straubingern auf die Nüsse gehen vor allem körperlich und deren schnelles Transition-Spiel unterbinden. Dann wird’s was.

jahnstrassenrelikt71 hat auf diesen Beitrag reagiert.
jahnstrassenrelikt71

@crosby

Für das erste Drittel gebe ich Dir vollkommen recht. Dass wir da 2:0 führen passte nicht zum Spiel. Da können wir uns auch nicht beschweren, wenn wir 0:1 hinten sind. Insgesamt war es von beiden Seiten keine Offenbarung. Hatte da das Gefühl, dass die Integration von Bailey und Höfflin Abstimmungsprobleme verursachte.

Das zweite Drittel war sehr abwechslungsreich mit nach und nach Vorteilen von uns. Iserlohn hatte Top Chancen, war aber insgesamt deutlich harmloser als wir. Im zweiten Drittel haben wir uns die glückliche Führung aus dem ersten Drittel verdient.

Das dritte Drittel war souverän. Nach dem 3:0 nichts mehr zugelassen und Iserlohn nicht ins Spiel kommen lassen.

Wenn wir gegen Straubing so ein erstes Drittel spielen wie gestern ist das Spiel um 17:00 für Straubing entschieden. Das Glück für dieses Wochenede haben wir gestern aufgebraucht. Hatte gestern das erste mal das Gefühl, dass zumindest im ersten Drittel, der Gegner körperlich überlegen war. Wir haben da echt lange gebraucht das Spiel anzunehmen. Dass wir in der Phase zwei Tore schießen wird uns nich immer gelingen.

Neben dem Joker, Olson und D’Amigo, würde auch noch Wohlgemuth dazu zählen, die von Crosby genannt wurden möchte ich auch die viel gescholtenen herausheben. Nicht weil sie so überragend gespielt haben sondern gut und sie nicht so schlecht sind, wie sie teilweise gemacht werden. Sullivan war sehr solide und vollkommen fehlerfrei, Friesen war körperlich einer der präsentesten (die Verteidigerpussi kann man ihm gestern definitiv nicht vorwerfen) und Olver ideenreich und immer gut für einen Steal (hoffe bei dem platzt bald mal der Knoten und er schießt wieder Tore, würde uns gut tun!).

Insgesamt verdienter Sieg und drei Punkte.

fanoldie und Crosby haben auf diesen Beitrag reagiert.
fanoldieCrosby

Am Anfang der Saison dachte ich in dieser Spielzeit wird es sehr wenige bis gar keine Shutout's für unsere Goalies geben, habe aber die Hoffnung nie aufgegeben.  12. Spieltag: Shutout Joker!

@jahnstrassenrelikt71

Unser Glück haben wir hoffentlich noch nicht aufgebraucht denn das brauchen wir gegen Straubing und insgesamt in einer engen Liga. In engen Spielen gewinnt wer "das Glück des Tüchtigen" hat. Also immer tüchtig sein Panther.

fanoldie hat auf diesen Beitrag reagiert.
fanoldie
Zitat von eishockeymussrocken am 19. Oktober 2019, 13:37 Uhr

Am Anfang der Saison dachte ich in dieser Spielzeit wird es sehr wenige bis gar keine Shutout's für unsere Goalies geben, habe aber die Hoffnung nie aufgegeben.  12. Spieltag: Shutout Joker!

@jahnstrassenrelikt71

Unser Glück haben wir hoffentlich noch nicht aufgebraucht denn das brauchen wir gegen Straubing und insgesamt in einer engen Liga. In engen Spielen gewinnt wer "das Glück des Tüchtigen" hat. Also immer tüchtig sein Panther.

So dramatisch, dass wir das Glück der ganzen Saison aufgebraucht haben war es gestern definitiv nicht. Aber es lief schon wirklich alles für uns. Fürchte dass nur für morgen nichts mehr übrig ist.... Aber Straubing geht auch ohne Glück. 😊

Interessanterweise meinen die Fans im Forum der Roosters, dass wir galliger, bissiger, körperlicher waren....

Zitat von jahnstrassenrelikt71 am 19. Oktober 2019, 16:59 Uhr

 Aber Straubing geht auch ohne Glück. 😊

Bitte löschen !

Friesen gefiel mir gestern richtig gut!! Außerdem Wagner, Olson und Jochen!

Collins schießt Tore die man nicht mehr braucht, wenn’s drauf ankommt trifft er nicht.

Höfflin braucht noch Zeit sich zu finden und Sulivan würde ich durch Pruden ersetzen.

Das Tati zuschauen muss war klar, Elsner tut es vielleicht gut und spornt ihn noch mehr an, ich hätte eher Bailey oder Smith draußen gelassen.

VorherigeSeite 2 von 2