Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

ERC : DEG / 14.02.2020 / 19:30

Insgesamt ist mir die Beurteilung des Spiels hier ein wenig zu negativ. Wir sind meiner Meinung nach im ersten Drittel sehr gut aus der Pause gekommen. Hätte ich so nicht unbedingt erwartet, gerade weil die DEG ja bereits am Mittwoch gegen Augsburg aktiv war. Im Verlauf des Spiels kam Düsseldorf dann zwar besser ins Spiel, der Sieg am Ende war aber nicht unverdient. Positiv aufgefallen ist mir auch Stachowiak. Der hat gut Energie aufs Eis gebracht, ist schnell und stark im Forecheck. Denke das könnte was werden mit ihm.

Mit dem Punkt hält man sich die Chance auf Platz 6 offen. Die DEG spielt jetzt am Sonntag das Derby gegen Köln (die ja auch irgendwann mal wieder irgendwas gewinnen müssen) und danach gegen die Top5 der Liga. Da können wir die vier Punkte schon noch aufholen.

Bei Taticek bin ich eher bei @jahnstrassenrelikt71: Ja, er ist bemüht und ja, er hat immer noch eine ordentliche Übersicht und spielt ab und zu mal einen guten Aufbaupass, aber insgesamt reicht es einfach nicht mehr. Zu langsam, zu schwach in den Zweikämpfen - insgesamt einfach nicht mehr wirklich DEL-tauglich. Und ja @schnarchzapfen hat recht: Ihm fehlt als gelernter Stürmer in der Verteidigung auch die Erfahrung, aber das wird er in den nächsten Spielen auch nicht mehr aufholen können. Fakt bleibt, Taticek hilft uns derzeit nicht mehr weiter. Das ist angesichts seiner Verdienste in den letzten Jahren schade, aber eben nicht zu ändern. Auch gestern stand er bei beiden Gegentoren auf dem Eis. Im Vergleich ist Friesen defensiv einfach deutlich stabiler (auch wenn auch dessen besten Zeiten leider vorbei sind).

@ Julian   :    So kann man das stehen lassen ,zu langsam stimmt absolut ,aber er macht das was Ihm möglich ist , was ich manchmal bei anderen vermisse .

Sehe es wie @julian, das Spiel von uns gestern war Top. Der Sieg mit zwei Punkten hilft uns leider nicht viel weiter.

Wüsste auch nicht, wer gestern nicht gekämpft und sein Möglichstes getan hätte. Collins, dem das ja oft nachgesagt wird, hat gestern geführt und ist vorne weg gegangen. Stachowiak bekam im 2. und 3. gefühlt wenig Eiszeit, der hat mir auch sehr gut gefallen. Seigo kommt besser ins System, Edwards war hinten und vorne und wieder hinten, Olson hat derzeit leider kein Glück (was der die letzten 6 Spiele beste Chancen ausgelassen hat...) aber immer mit Biss, Simpson muss mit seinem Körper nicht viel machen, der kommt auch so an den Puck, die DEU Paradereihe gestern auch wieder vorne weg...

Bei unserer Mannschaft liegt der Fokus auf dem Spielerischen, deswegen mag es einem oberflächlich so vorkommen, dass sie zu wenig körperlich spielen und kämpfen. Ich halte das für einen Trugschluss und auch den falschen Weg. Man stelle sich vor wir hätten lauter Detschs in der Mannschaft... gekämpft hat er, geglückt ist ihm wenig bis nichts.

Letztlich braucht es in einer Mannschaft immer verschiedene Spielertypen, um Erfolg zu haben. Das funktioniert in der Regel weder mit 20 Detschs, noch mit 20 Foucaults. Wir haben dieses Jahr sicherlich einige Spieler, die stark über das Spielerische kommen. Wenn es bei solchen Spielern dann mal nicht ideal läuft, wirkt es von Außen oft so als würden sie nicht kämpfen. Diese Spieler können dann aber schon am nächsten Spieltag diejenigen sein, die positiv den Unterschied machen. Ein Detsch kämpft jedes Spiel, wird uns aber sehr wahrscheinlich nie zum Sieg führen. Dass ist überhaupt nicht negativ gemeint. Man braucht solche Spieler im Kader und Detsch scheint dazu noch ein sehr guter Typ zu sein. Für mich als 13. Stürmer ideal, mehr aber auch nicht.

Bei Taticek sehe ich dagegen einfach nicht, was er der Mannschaft noch geben kann. Er macht was ihm möglich ist, aber wenn es danach geht kannst du genauso gut mich aufstellen (zugegeben würde da noch weniger bei rum kommen 😉 ). Wenn Schütz zurückkommt, dann wird Taticek wieder auf der Tribüne sitzen und das völlig zurecht. Nicht weil Shedden ihn aus irgendwelchen Gründen nicht mag, sondern weil es leistungstechnisch einfach nicht mehr reicht.

Ja und so hat jeder seine Meinung ,was auch gut ist ....

Das war Top?????

Wenn ihr mit der gezeigten Leistung des ERCs der Meinung seid, das wäre Top gewesen, dann muss ich meinen Anspruch aber mal gehörig zurück schrauben. Auch stellt sich mir die Frage weshalb man mit einer solchen Top Leistung auf dem 7. Platz steht mit drei Punkte Rücksstand auf Platz sechs?

Im 2/3 war die dritte und die vierte Reihe minutenlang nicht fähig die DEG entscheidend zu stören. Zwei Iceing zwangen die dritte Reihe für 3 Minuten auf dem Eis zu bleiben. Die PP1 waren grottig da wurde teilweise nicht mal ein Schuß auf Niederberger abgegeben. Die DEG war im 2/3 klar besser und hat jede sich bietende Chance dazu genutzt zu schiessen. So gesehen waren die auch nicht gut.

Olsen hat Chancen auf dem Schläger mit denen er alleine das Spiel entscheiden müsste. Das Adams genauso gut war im Chancen auslassen hat uns den glücklichen Sieg bereitet. Olsen war deswegen nicht schlecht, aber bitte er war auch nicht gut. Und wenn du nicht gut bist reicht es eben nicht zum Sieg über die DEG in der reguläen Spielzeit.

Ich freue mich über jeden Sieg ob glücklich oder verdient. Auch fahre ich mit einer gewissen Euphorie am Sonntag nach Straubing, um die Panther siegen zu sehen. Aber ich habe auch einen persönlichen Anspruch an ein gutes Eishockeyspiel und der wird aus meiner Sicht von den ERC Jungs derzeit nur bedingt erfüllt. Warum gehe zum Eishockey? Weil das für mich der geilste und schnellste Mannschaftssport ist, selbst wenn es mal so bescheiden läuft wie gerade. In diesem Sinne  -- kämpfen und siegen     Crosby

@crosby

Was hat die Leistung von gestern mit dem Tabellenstand zu tun?

Glücklich war an diesem Sieg gar nichts. Die zwei Punkte für uns waren genau das, was das Spiel hergegeben hat, was wir verdient haben und der eine Punkt war, was die DEG verdient hat.

TOP war von mir sicherlich provokativ, eine gute, im ersten Drittel sogar sehr gute Leistung kann man der Mannschaft meiner Ansicht nach gestern nicht absprechen!

@jahnstrassenrelikt71....... Also ganz so kann man das nicht stehen lassen . beim ersten Drittel geb ich dir vollkommen recht ,eine Klasse Leistung da war ich echt baff ,doch ab der 25 Minute ging doch der Leistungspegel sehr weit nach unten . Die DEG hat doch da unsere Abwehr fast schwindelig gespielt und sie hat ausgesehen wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen. Wie Crosby schon schrieb hätte auch Adam das Spiel entscheiden können ,gsd hat er das nicht geschafft . Denke auch das man mit nur spielerischen Mitteln  nicht allzu weit kommt , da gehören auch viel Laufarbeit und Körperkontakt dazu ,siehe erstes Drittel . Vielleicht wirds wie im Meisterjahr , ne etwas missratene Saison und dann durchmaschieren . Achja , Collins seh ich wie du auch die letzten zwei Spiele wieder wesentlich aktiver und verbessert .

Vielleicht hat Collins die Vertragsverhandlung etwas gelähmt. Und spielt jetzt befreiter auf, weil mit Larry alles unter Dach und Fach ist.

btw : wäre ich ein anderer Verein, hätte ich lieber Simpson als Collins abgeworben, drum kann ich mir vorstellen, dass er auch aufgrund der sehr hohe Wertschätzung durch Doug shedden bei uns bleibt.

 

nur so ein Gedanke........

Zur Werkzeugleiste springen