Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

ERCI - Iserlohn 18.09.2022 16.30Uhr

VorherigeSeite 2 von 2

Der arme Herr Acolatse.

Wir sollten zu Spenden aufrufen, damit sich dieser geschudene Mann einen Psychiater leisten kann, um seine Traumata zu bewältigen.  Unvorstellbar welche Ängste dieser Spieler vor seinem nächsten Auswärtsspiel hier in Ingolstadt zu bewältigen hat. All die schlaflosen Nächte, das muss schlimm sein. Das macht ganz betroffen. Hach, der will doch nur spielen.

@super7

Stammt die Zusammenfassung aus der EHN? Mich würde die Quelle interessieren. Kannte bisher nur den Tweet von Fabian Huber. Gehe davon aus, dass das der Grund ist, warum gegen Schwenningen so viel Polizei im Stadion war.

Nach der Schilderung muss man fair bleiben. Nicht Acolatse sondern Jenike? hat sich über die Affenlaute beschwert. Das jetzt Acolatse anzukreiden mag zwar logisch sein, es ist aber auch vorschnell.

Ich denke die wenigsten hier werden bezweifeln, dass es unter den ERC-Fans durchaus welche gibt, die sich auf das beschriebene Niveau der Affenlaute herablassen. Ich denke auch, dass der/die entsprechende/n "FAN/s" nie ermittelt werden wird, weil die um ihn herum ähnlich denken oder es als nicht so schlimm empfinden, oder sich vielleicht sogar sagen "Acolatse führt sich ja auch auf wie ein Affe". Ob jemanden als Affe zu bezeichnen schon rassistisch ist lasse ich mal dahin gestellt. In diesem Fall ist es so, dass bewusst ein Begriff/eine Geste genutzt wird um die größtmögliche Kränkung beim Gegenüber herbeizuführen, was für mich wesentlich schlimmer ist. Wenn mich jemand alter weißer Mann nennt ist das auch rassistisch, geht mir aber am allerwertesten vorbei, wenn sich jemand eine weiche Stelle bei mir aussucht (die vielleicht auch schon oft getriggert wurde) ist das was anderes.

Unabhängig von  einer Rassismus-Diskussion. Acolatse hat alles versucht, ERC-Spieler - allen voran Pietta - zu provozieren. Damit hat er nach und nach auch das Publikum provoziert. Und das Publikum hat sich provozieren lassen. Dass das Thema Affe in Zusammenhang mit Acolatse und Pietta im speziellen, damit aber auch mit dem ERC im allgemeinen ein besonderes ist muss jeder wissen. Ob rassisstisch oder nicht, Acolatse mit Affen in Verbindung zu bringen ist der Versuch der größtmöglichen Schmähung und somit zu verurteilen (dabei ist ess vollkommen egal, ob das Acolatse tatsächlich trifft er es so etwas provoziert um es dann zu nutzen) und noch viel schlimmer, es wirft ein beschiss...es Bild auf uns.

Was haben "wir" damit erreicht?

"Wir" haben Acolatse vielleicht oder wahrscheinlich gekränkt.

Was hat Acolatse/Jehnike? und der eine "Fan" erreicht?

  1. Bei uns ist Unruhe und viele reden über Rassismus in Ingolstadt anstatt über den guten Saisonstart (da darf man sich keinen Illusionenn hingeben, die "Tat" reflektiert auf Ingolstadt nicht (nur) auf den einzelnen Fan.
  2. Unsere Spieler müssen mit Acolatse in Zukunft noch vorsichtiger umgehen, woran wir Fans (auch die "Fans") uns ein Beispiel nehmen sollten. Auf dem Eis wusste Acolatse nicht mehr was er tun soll, weil sich keiner provozieren ließ, ging er immer alleine auf die Strafbank und ernst genommen wurde er auch nicht (Reaktion von Stachowiak: "Du machst mir keine Angst!").
  3. Wir machen uns solidarisch mit einem "Fan" der versucht einen gegnerischen Spieler so schlimm wie möglich zu kränken (diese These wird hier für einen Aufschrei sorgen. Ich gehe davon aus, dass der "Fan" nicht ermittelt werden kann (wenn dann nur über Kamerabilder, die hätte man aber schon längst ausgewertet und Resultate präsentiert, was mich zu der Überzeugung bringt, dass man diese Bilder nicht hat.), weil es manche von uns mitbekommen haben, denjenigen aber aus (falsch verstandener) Solidarität nicht hinhängen. Jetzt werden einige sagen... Ich habe es aber nicht mitbekommen, was fällt Dir ein, mich da mit in diesen Topf zu werfen? Ganz einfach wie schon oben beschrieben... die Lieder die wir singen "... in den Bäuchen stecken Messer mit der Aufschrift wir waren besser...". Wer pfeift bei solchen Liedern? Wer wehrt sich dagegen, wenn aus der Fan-Kurve sowas kommt? (Ich meine es war) @Crosby hier im Forum mit einer eindeutigen Beschreibung von sich selbst? Wer noch? Alleine schon solche Lieder forcieren den Hass (nicht Rassissmus, diese Diskussion ist mir zu anstrengend), weil mache (nicht alle) daran glauben und es für sie mehr ist als ein derber, dummer "Spaß".

Die Rechnung ist einfach... wegen einer billigen Kränkung haben wir das Spiel klar verloren.

Crosby hat auf diesen Beitrag reagiert.
Crosby

"Bei uns ist Unruhe und viele reden über Rassismus in Ingolstadt anstatt über den guten Saisonstart"

Jahnstrassenrelikt, du hängst doch mit deinem Beitrag das Thema so hoch !

Idioten wirst du in Stadien überall finden und diese muß man isolieren indem man sie ignoriert.

Die finden sich höchstens noch cool wenn sie Beachtung bekommen.

59panther und schnarchzapfen haben auf diesen Beitrag reagiert.
59pantherschnarchzapfen

Hallo zusammen

Also ich muss da @eishase recht geben . Man wird es nie schaffen ,weder in Eisstadien noch in Fußballstadien solche ,sagen wir mal liebe Menschen , ganz zu verbannen . Es wird nie ganz aufhören ,hier nicht und auch im Rest der Welt nicht .

Aco ist schon auch sehr darauf bedacht ,solch Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, wie ers macht hat jeder selber gesehen .

Glaubt mal nicht das die Fans in anderen Stadien ihn nicht auch schon kennen .

Es ist sicher nicht richtig ,daß Fans derart beleidigend werden und es sollte wenn möglich auch unterbunden werden ,doch wie oben schon geschrieben wird sich das nie ganz ausmerzen lassen .

Wie auch Eishase schon schreibt sollten wir uns über den guten Saisonstart freuen und nicht ``den lieben Menschen `` hier noch eine Plattform geben .

 

 

eishase hat auf diesen Beitrag reagiert.
eishase

@eishase @schnarchzapfen

Bin anderer Meinung.

Sehe nicht, dass ich mit meinem Beitrag irgendwem eine Plattform gebe - ich beschreibe nur, was (außerhalb) von Ingolstadt geschieht (siehe DEL Homepage; Ingolstadt geht gegen rassistischen Vorfall vor | DEL (penny-del.org)).

Mit dem Ruf danach diese "Idioten" zu isolieren gebt ihr mir ja recht (auch wenn man das mit ignorieren nicht schafft!). Isolieren kann man diese "Beleidigungen" nur idem man Stellung dagegen bezieht. Damit bekomme ich den Idioten selbst nicht in die Spur, aber die Umgebung, die es stillschweigend duldet oder zumindest peinlich berührt lacht. Es bringt auch nichts, wenn von außerhalb der "Fangemeinschaft" darauf eingewirkt wird - solches Einwirken wird dann zu Hetzjagden hochstilisiert - die Fangemeinschaft muss die Idioten isolieren indem sie ihnen klar macht, dass so ein Verhalten nicht geduldet wird. Nur die "Fangemeinschaft" kann jemanden wirkungsvoll isolieren.

 

@jahnstrassenrelikt71....Ja vielleicht ist Plattform auch bisschen übertrieben ,aber sollte man nicht die Ursache auch mal zur Verantwortung heranziehen . Vielleicht sollte die DEL auch mal Spieler sperren die Zuschauer provozieren und damit die Dinge zum kochen bringen .

Im Grunde sind wir ja alle einer Meinung , daß sowas im Sport nichts zu suchen hat , genau wie manche Gesänge der Fans .

 

Übrigens steht da ,,,, soll,,,, also  wer kann sagen  , ob das überhaupt wahr ist ,,,nur mal so nebenbei ....

 

eishase hat auf diesen Beitrag reagiert.
eishase
VorherigeSeite 2 von 2