Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kader 2020/2021

Wer weiß was zu Tim Wohlgemuth, verlängert er oder...?

Laut Eishockeynews von heute wird sich die Zukunft die Woche voraussichtlich entscheiden.

hoffe er bleibt dem ERC erhalten. Das alle topvereine an ihm dran sind ist ja normal.....

weiß aber nichts Näheres oder Tendenzen

am Ende einer Saison werden doch immer die Besten  Torhüter, Verteidiger und Stürmer etc. des Jahres gekört.

Heuer könnte es ein Novum geben, den in allen drei Kategorien könnte ein ERCI-Spieler gewinnen.

Aktueller Stand:

Torhüter des Jahres: Toreschnitt: 1. Niederberger 1,80 ..... 5. Garteig 1,92 bzw.

Fangquote: 1. Pöpperle 93,56%, 2. Niederberger 93,33 % 3. Garteig 93,01%

Verteidiger: Top-Scorer: 1. Matthew Bodie  19, 2. Zach Redmond 18, 3. Maury Edwards 14

Stürmer: Top-Scorer: 1. Fischbuch 26,........4. Simpson 24

auch dieser Zischenstand zeigt, dass wir überall sehr gut bestückt sind.

nur immer weiter so

Niederberger ist raus, Spiel heute gegen Bremerhaven:

Fangquote 69,23 % nach 32:19 und 4 Gegentoren

Meine aktuelle Einschätzung unserer Panther

Ich finde wir haben ein sehr gutes Team beisammen und auch schon tolles Eishockey gesehen. Ein Spitzenteam mit Meisterschaftsambitionen sehe ich nicht. Im Vergleich zu Mannheim, und Köln hat es auch gezeigt, fehlt uns die defensive Aggressivität. Der absolute Wille und die Leidenschaft fehlt mir, auch offensiv. Die Extraklasse bei vielen Spielern ist vorhanden, aber sie zeigen sie zu selten, lassen sie nur kurz mal aufblitzen, oder müssen erst von Doug Shedden in den A... getreten werden um Präsenz und Dominanz zu zeigen. Ob das in den PO's auf einmal Standard wird bezweifle ich. Obwohl der Modus es zulässt, glaube ich das Eiswunder von 2014 war einmalig.

Dies soll keine Kritik sein sondern nur meine Einschätzung, im Großen und Ganzen bin ich mehr als Zufrieden mit der Qualität der Mannschaft für unsere Verhältnisse besonders in diesen schweren Zeiten.

Frohe Ostern, bleibt gesund und vernünftig!

 

Einen Meisterschaftsfavoriten darf man in IN auf Jahre hinaus nicht erwarten, falls es überhaupt jemals wieder dazu kommt. Die diesjährige Mannschaft hat spielerisch absolutes Überraschungspotential, dafür kämpferische Defizite. Vor allem gegen defensiv starke Mannschaften tun wir uns sehr schwer, wenn wir immer das Spiel machen müssen. Wir haben diese Saison zwar auch gegen sehr aggressives Forechecking schon schlecht ausgesehen, da finden wir aber auch immer wieder Wege den Platz zu nutzen, der sich daraus ergibt, das kann dann gut gehen oder auch schlecht.

Momentan ist es wahrscheinlich, dass wir die erste Playoffrunde, dann gegen München erreichen. Die haben wir dieses Jahr schon dreimal von viermal geschlagen. Allerdings wird es uns München nicht mehr so leicht machen wie in den ersten drei Spielen. Die haben sich auf uns eingestellt und werden uns dementsprechend früh unter Druck setzen. Unser Vorteil: München spielt nach vorne und genau das ist eine Spielweise des Gegners die uns liegt. Eine Überraschung ist möglich, auch wenn wir Außenseiter sind.

Die nächste Runde würde gegen Berlin gehen. Bisheriger Vergleich 1:1. Berlin tendiert auch eher dazu, das Spiel zu machen ist defensiv allerdings sehr viel stabiler als RedBull. Gegen Berlin gilt das gleiche wie gegen München, eine Überraschung ist möglich, wir bleiben aber Außenseiter.

Dann wartet Mannheim. Die sind uns in allen Belangen überlegen. Auch wenn die Serie nur über drei Spiele geht sind wir da chancenlos. Die werden uns nicht aus dem Stadion schießen, ich denke auch, dass wir die Spiele (vielleicht sogar drei) relativ knapp gestalten können, am Ende werden wir jedoch deutlich und verdient verlieren (falls wir überhaupt soweit kommen, bei Mannheim wäre das eine sehr große Überraschung). Was fehlt uns, um Mannheim zu schlagen? Wir sind kämpferisch vielleicht auf deren Niveau, können spielerisch aber nicht mithalten. Und Mannheim schlägt man nur über den Kampf. Als Optimist habe ich trotzdem noch den Hoffnungsschimmer, dass Mannheim sich selbst soviel Druck macht, dass sie im ersten Spiel blockiert sind und das unglücklich verlieren und im zweiten Spiel einem Rückstand hinterherlaufen, zu offen sind und wir jede Chance nutzen.

Was müsste passieren, dass wir Meister werden können? Erstmal müsste Bremerhaven in der zweiten Runde oder vielleicht Schwenningen oder Straubing in der ersten Runde Mannheim aus der Serie werfen. Die Folge wäre, dass wir irgendwann auf Bremerhaven treffen würden. Da fehlt mir noch der direkte Vergleich, aber die liegen uns genauso wie Straubing oder Augsburg oder Krefeld... nämlich gar nicht. Aber lieber Bremerhaven als Mannheim.

Die Mannschaft ist gut und hat schon gute Spiele gemacht. Gerade die letzten Spiele ist es den Gegner aber immer besser gelungen, unsere ersten beiden (spielerischen) Reihen auszuschalten, daher haben auch unsere "Kämpferischen" Reihen zuletzt mehr zum Erfolg beigetragen, ob das am Ende reicht wird sich zeigen, ich denke aber eher nicht. Die Mannschaft ist eher eine Saisonmannschaft alles eine PlayOff Mannschaft. Für mich wäre daher schon das erreichen des Halbfinales ein riesiger Erfolg und alles weitere eine Dreingabe.

Wie sähe es in einer regulären Saison aus?

Rechnet man den Punkteschnitt der Gruppe und den Punkteschnitt der NORD-SÜD spiele auf 52 Spiele hoch ergibt sich folgendes Tabellenbild:

  1. Mannheim 118 PTS
  2. Berlin 112 PTS
  3. München 106t PTS
  4. Bremerhaven 99 PTS
  5. ERC 94 PTS
  6. Straubing 76 PTS
  7. Düsseldorf 76 PTS (um einen Hauch schlechterer Punkteschnitt als Straubing)
  8. Augsburg 75 PTS
  9. Schwenningen 73 PTS
  10. Iserlohn 66 PTS
  11. Köln 62 PTS
  12. Wolfsburg 60 PTS
  13. Nürnberg 56 PTS
  14. Krefeld 16 PTS

Heißt wir würden gegen Bremerhaven spielen... Bremerhaven mit einer TOP-Reihe und ansonsten lauter Spielern, die sich und jedem Gegner den Arsch aufreißen. Allerdings ist Bremerhaven extrem abhängig von Urbas. Ein Weiterkommen wäre möglich, aber  eher unwahrscheinlich.

Ich bin froh in dieser Saison eine spielerisch so starke Mannschaft zu haben. Ich bin auch froh, dass wir für nächste Saison schon so viele halten konnten. Würde mir für weitere Verpflichtungen allerdings Kampfstärke wünschen.

Aus dem aktuellen Kader hätten für mich Priorität, so es denn finanziell machbar wäre und noch nicht verlängert:

Aubry (vielleicht unsere einzige richtige Playoffsau), Bodie (man hat ja gesehen, wie abhängig wir von ihm sind), DeFazio (ähnlich wie Aubry), Ellis (auch wenn ich da wieder geschimpft werde, aber der kann das Spiel schnell und langsam machen und bringt genug Physis mit), Garteig (der war zwar zuletzt wie das ganze Team etwas schwächer, ist aber die AL für den Goalie mehr als wert), Marshall (bin ich mir noch nicht sicher, was man von ihm in PlayOffs erwarten kann oder darf sehe Ellis aber etwas stärker).

Für

Palmu gläntzte zuletzt, denke aber, dass der eh schon wo anders unterschrieben hat. Storm; man kann der spielen, er zeigt es nur zu selten, hatte allerdings auch Pech mit seiner Verletzung und ist irgendwie in keiner Reihe richtig heimisch geworden (wenn man ihn anstatt DeFazio oder einer 3 Verteidiger AL halten kann wäre das denke ich auch gut). Elsner, ja den sehe ich als Abgang ist für beide Seiten vermutlich besser.

würde ich mir Kämpferherzen ala Turnbull oder Hager wünschen. Kuffner ist streichkandidat, da wir nächste Saison eher nicht mit 10 AL starten werden.

Bei Sipmson, Soramies und Co. gehe ich davon aus, dass sie Vertrag haben.

Bleibt noch die wichtigste Personalie... Doug Shedden. Gemessen an den Siegen einer der erfolgreichsten Trainer des ERC, gemessen an den Spielen einer der langlebigsten Trainer des ERC. Er zeigt auch immer mal wieder, dass er die Mannschaft gut coached und auch andere Trainer auscoachen kann. Auch das Umstellen der Reihen sehe ich nicht so dramatisch wie andere. Dieses Jahr haben wir jedoch eine spielerisch sehr sehr gute Mannschaft. Da denke ich mir, dass es doch möglich sein müsste etwas unberechenbarer zu spielen. Wolfsburg spielt nur was sie können, hinten Dicht vorne wird es schon wer richten. Dafür haben sie auch den richtigen Trainer und ich bin heilfroh, dass der ERC anders spielt. Wir spielen aber zu oft den immer gleichen Stiefel. Letztes Jahr gab es während des Spiels ein Interview eines Gegners, der in etwa sowas meinte Wir wissen gar nicht mehr, worauf wir uns einstellen sollen, die kommen mal mit zwei drei aggressiv in den Forecheck und warten dann wieder zu fünft an der blauen Linie. Dieser Variantenreichtum kommt mit bei unseren Möglichkeiten in diesem Jahr zu selten. Wenn wir hier eine Veränderung erleben würden wäre ich nicht unglücklich. Ich wüsste aber nicht, wer in Frage kommt. Ein Typ wie Niklas Sundblad wäre ein Traum für mich, ich denke aber, dass der nicht zu LM-Mannschaften passt.

Ein LM werde ich wohl nie:

Storm hat verlängert!

Ich denke, dass man noch folgende ALs halten wird: Aubry, Garteig, Ellis.

Bodie und Marshall sind finanziell eine Nummer zu groß, möglicherweise kommt auch Kichton wieder. Palmu hat wahrscheinlich schon woanders unterschrieben, de Fazio und Kuffner sind ersetzbar. Vielleicht sehen wir auch Brett Olson dafür wieder.

Bei DS bin ich im Zwiespalt. Seine Taktik ist heuer m. E. sehr durchschaubar und ich würde mir mal wieder einen Trainer wünschen der es schafft, das Team kampfstärker zu machen.

LM wird’s schon richten, bis jetzt hat er für die nächste Saison schon viel richtig gemacht.

 

 

Nun ist es offiziell: Simpson bleibt!

https://www.erc-ingolstadt.de/profis/newsdetail?id=6457

Ich pack´s mal hier rein, vllt ganz interessant:

40 Minuten Podcast mit D. Pietta