DANKE FÜR IHRE HILFE

Eishockeyfans, die Deutsche Eishockey Liga und ihre Clubs kämpfen gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) gegen Blutkrebs. Über 3000 potenzielle Lebensretter hat die DKMS mittels der Kampagne „Powerplay gegen Blutkrebs“ bereits registriert – und gestern kamen in Ingolstadt weitere hinzu. Der ERCI richtete am Sonntag beim Heimspiel gegen Wolfsburg einen DKMS-Tag in der Saturn Arena aus. Ein Stand informierte über die Arbeit der DKMS. Drei Dutzend Freiwillige aus dem ERC-Fankreis – Vergelt’s Gott dafür – waren Interessierten bei der Registrierung/Typisierung behilflich. Das Interesse an der Anmeldung und Informationen war groß. Auch Spieler des ERC, darunter Danny Irmen, meldeten sich als mögliche Stammzellenspender an.

ERC-Geschäftsführer Claus Gröbner zeigt sich vom Einsatz beeindruckt und dankt alle Helfern und Anmeldern „für Ihre Hilfe und Ihr Bekenntnis zur guten Sache! Wir hoffen, dass durch die Kampagne ein Spender gefunden wird und ein Menschenleben gerettet werden kann.“ Weltweit sind seit der Gründung 1991 knapp 6 Millionen Menschen in der DKMS angemeldet, rund 54.000 Stammzellenspenden kamen Patienten zu Gute. Auch finanzielle Unterstützung hilft der nicht-gewinnorientierten Organisation im Kampf gegen den Blutkrebs. Wer sich in der nächsten Zeit noch registrieren will oder weitere Informationen zur DKMS wünscht, wird unter www.dkms.de fündig.

 

Text: ERC  Ingolstadt