Forum

Please or Registrieren to create posts and topics.

Kader 2019/2020

McQueen wäre zu haben  🙂

Eine Diva hatten wir schon länger nicht mehr.

McQueen hat, im Gegensatz zu Smith, keinen dt. Pass.

Nach der Verlautbarung des ERC rechne ich erstmal nicht mit einer neuen Verpflichtung. Denke mal wenn sich keiner verletzt spielen wir mit nur einem überzähligen Stürmer weiter, vielleicht sogar die Saison zu Ende.

Vielleicht spart man auch um später in der Saison einen 10. AL zu holen und sich punktuell zu verstärken. Wüsste aber nicht wen DS im Moment draußen lassen könnte. Ist morgen auf jeden Fall die Chance für Taticek.

Köln hat die Verpflichtung von Smith bereits bekannt gegeben.

Habe mir von Smith auch etwas mehr erwartet, vor allem nach der angeblichen SMS an DS, aber Smith jetzt zu ersetzen... Verstehe ich ehrlich gesagt nicht, dass man ihn einfach so zu einem PlayOff Konkurrenten ziehen lässt.

@nurderERC Welcome back, schön wieder mal von Dir zu lesen.

 

Ich würde jetzt gerne mal Marvin Feigl spielen sehen.

Naja, erst große Töne spucken vor der Saison, dann eher unscheinbar auftreten und dann sagen, man sei mit der Rolle im Team nicht zufrieden - ich denke, Smith hat sich da bissl selber ins Bein geschossen. Ich weine ihm jedenfalls nicht sehr nach, und dass er bei Köln jetzt plötzlich der erste Reihe-Superstar wird, wage ich zu bezweifeln.

Smith war nicht so stark, dass man ihm nachweinen muss, der schwächt den KEC eher, als dass er denen hilft.

Einzige Problem, momentan stellt sich die Mannschaft von selber auf, kein Konkurrenzkampf mehr.

Mashinter verletzt, kein weiterer überzähliger Spieler mehr = alle dürfen Spielen.

Ich glaube wir haben zu wenig Stürmen, bei schon zwei verletzten Stürmern bekommen wir keine 4 Reihen zusammen.

Der Markt gibt ausser Schütz nichts her, da MacQueen keinen deutschen Pass hat und auch schwierig zu sein scheint.

Wir haben auch keine Förderlinzenz für einen jungen Stürmer ausgestellt, wäre sinnvoll gewesen aus unser DNL-Mannschaft oder vom ESV Kaufbeuren.

Na ja, vielleicht haben wir ja Glück und es verletzt sich keiner.

 

Ich persönlich finde den Abgang von Smith schon schade. Er hat viel angekündigt und bisher noch nicht so viel gezeigt, das stimmt. Allerdings hat er einen deutschen Pass und aus meiner Sicht mehr Potenzial.

Ausserdem scheint er ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler zu sein. Zu sehen an seinem letzten Tor im Spiel gegen Wolfsburg, wo er einen Konter eingeleitet hat und erst 2-3 mal schaut wen er anspielen kann, bevor er dann selbst vollstreckt hat. Aber gut, vielleicht war er auch nicht gut im Team integriert und hat sich demnach nicht wohl gefühlt.

Sei es drum, ich bin gespannt wie es weiter geht und ob irgendwann nicht doch nachbesetzt wird.

Laut Neuburger Rundschau will Mitchell, wenn er denn einen holt, einen ausländischen Spieler verpflichten. Wäre schön für Mac Queen. Vielleicht is er ja in einem besseren Team das weiter oben mitspielt motivierter. Hätt ehrlich gesagt auch kein bock in schwenningen zu spielen als Top Spieler, keine Ahnung warum er den move gemacht hat.

MacQueen brauch ich hier eigentlich nicht - aus charakterlicher Sicht. Er galt in Berlin schon als schwierig und auch Schwenningen lässt verlauten, dass er wohl etwas zu sehr Diva war. Und dass so jemand dem Team nicht weiterhelft, wissen wir spätestens seit Buck.

Zitat von dieyps am 22. November 2019, 13:50 Uhr

MacQueen brauch ich hier eigentlich nicht - aus charakterlicher Sicht. Er galt in Berlin schon als schwierig und auch Schwenningen lässt verlauten, dass er wohl etwas zu sehr Diva war. Und dass so jemand dem Team nicht weiterhelft, wissen wir spätestens seit Buck.

Wohl wahr...

Mich erinnert das aber auch an den Wechsel von Steve Kelly zu den Frankfurt Lions. Dort hat man es geschafft ihn richtig zu integrieren, aber bei den Adler Mannheim hatte er nicht ins Team gepasst. Man weiss nie....

Die Personalie MacQueen ist wohl vom Tisch (bzw. war wohl nie ein Thema).
Doug Shedden wurde nach der heutigen Pressekonferenz zum Thema Jamie MacQueen gefragt und meinte darauf nur "no, no, no".