Zur Werkzeugleiste springen

Forum

Please or Registrieren to create posts and topics.

Kader 2020/2021

Super Auswahl, in der ECHL hervorstechend. Auf Grund der Schusshand rechts, würde ich als erstes Tyler Sheehy nehmen.

Die Frage wäre, könnten Sie sich einen Wechsel nach Europa vorstellen oder sehen Sie ihre Zukunft eher in der AHL oder NHL.

Danke für die Auswahl so gibt es wenigstens etwas zum diskutieren.

Die Zeit ohne Eishockey und auch ohne große Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind nur schwer zu ertragen.

Wünsch an alle und bleibt gesund, ich glaube fest dran, dass die Saison ganz normal im September starten wird, wahrscheinlich aber nicht mit den bekannten 14 Teams.

 

 

 

@all: zuerst bzgl. Bailey, er soll nicht gerade der beliebteste gewesen sein, und das nicht nur innehalb der Mannschaft sonst auch sonst nicht. War einer der Gründe für die nicht Verlängerung gewesen sein. Rein von Spiel her hätte ich ihn verlängert.

Arschlochqualität: Arschloch sein ohne (intern) ein Arschloch zu sein 🙂 (Also Conboy)

Aktuelle Lage:
Ich würde nicht darauf wetten dass die Liga pünktlich Anfang September losgeht.
Unabhängig des Themas Kontaktsperre … (diese wird sicher in 4 bis 6 Wochen gelockert) … dieses ganze Thema Corona wird wahnsinnige wirtschaftliche Auswirkungen haben. Daher sind die DEL Clubs aktuell nicht in der Lage irgendwelche Etats für die neue Saison zu planen.
So gut wie alle Sponsoringverträge werden nichts mehr wert sein... wie auch...wenn vielen Sponsoren nicht mehr in der Lage sein sollten diese Verträge zu erfüllen. Und eine Klarheit welche Sponsoren welche Veträge erfüllen werden, wird es auch nicht Ende April geben. Damit hätten wir den Zustand, dass für die meisten Clubs der Liga KEINE verlässliche Etatplanung möglich ist (RB und Mannheim, ggf. auch Köln ausgenommen) und damit auch keine vernünftige Kaderplanung. Ich halte es sogar für denkbar dass Clubs (aufgrund der dramatisch sinkenden Etats) gezwungen sein werden bestehende Verträge mit Spielern anzupassen (eine Möglichkeit hier sind Änderungskündigungen). Bedeutet, dass wenn die DEL spielen sollte, wir bei vielen Clubs Spieler aus den unteren Spielklassen sehen werden (DEL2, Oberliga) um bezahlbare, notwendige Kaderstärken zu erreichen. Es wird definitiv eine große Marktbereinigung stattfinden was Gehälter angeht (nicht nur im Eishockey, auch im Fußball). Eine Gefahr die ich hier sehe ist: Wenn RB/MAN/Köln aufgrund der vorhandene Ressourcen unverändert in die Saison reingehen, wird die Kluft zwischen denen und dem Rest der Liga noch grösser als heute / riesig sein. Aber das wird sich in den nächsten Monaten alles zeigen.
Ich mache mir definitiv Sorgen um den DEL Standort Ingolstadt, und einige andere.... Ich hoffe es kommt nicht zum schlimmsten Szenario.

Es bleibt uns derzeit nichts anderes übrig als abzuwarten. Wir werden sehen, wie es weiter geht.
@nurdererc schöne Auswahl, würde ich alle nehmen.

@all bleibt gesund und kauft Euch eine Dauerkarte, falls noch nicht geschehen.... 😉

Erst mal - servus miteinander!

Profil gerade erstellt - jedoch ist das Ingolstädter Eishockey sowie das Forum nix Neues. Mich hat es vor ein paar Jahren in das nordische Exil verschlagen, verfolge aber das Geschehen rund um den ERCI intern wie extern.

Mitchell hat in den letzten Wochen wohl einiges, auch vielleicht unbewusst, richtig gemacht, in dem er das Wettbieten z.B. um Edwards gar nicht mitgemacht bzw. nicht bis zum Ende geführt hat. Schlussendlich könnte auch sein "zögerliches" Verhalten in Vertragsangelegenheiten helfen, die (ich hasse diesen Begriff) Organisation in Ingolstadt zu behalten. Auf der anderen Seite muss ich gestehen, dass ich den ganzen Firlefanz der DEL persönlich eigentlich gar nicht brauchen würde, auch wenn es mir aufgrund der Entfernung dann gar nicht mehr möglich wäre, mir Spiele anzuschauen (Berlin, Wolfsburg sowie Köln, Düsseldorf, Krefeld und Iserlohn schaffe ich auf einen Sonntag Nachmittag).

Preiss beschreibt es ganz gut. Die ganze Liga wird unter der jetzigen Situation enorm leiden und ein paar Clubs wird's wohl erwischen. Wie sich das anfühlt, sollte den "alten" hier nix Neues sein 🙂

Die Kluft geht zwischen arm und reich in der Liga schon sehr weit auseinander. Die DEL sollte ihr Aushängeschild, sprich die Liga, auch auf Sachen Wettbewerb schützen. Die notwendigen Schritte, wie z.B. eine Draft-Form oder ein Salary-Cap) sind aber nicht EU-konform. Hier wäre, wenn überhaupt, eine gewisse Solidarität der TOP3 notwendig - somit ausgeschlossen.

Die nächste Saison, sollte sie denn mit dem ERC stattfinden, wird eine Wundertüte sein. Nürnberg hat sich zuletzt schon mit Bires und Walther zwei gute DEL2 Spieler geangelt und der Trend wird anhalten. Das Niveau der Liga wird aufgrund der fehlenden Etats sinken. Der Blick auf die EHCL und auf die DEL2 daher wahrscheinlich der richtige.

@bullykreis Willkommen

Die Themen Salary Cap, Draft, Etatobergrenzen, Ausbildungsvergütungen für Wechsel von Spielern ab U15 (hier war vor allem RB gemeint, was die auf diesem Sektor betreiben tut der ganzen Liga weh, es werden 14 und 15 jährige Talente ohne Vorwarnung nach Salzburg geholt, die ausbildenden Vereine schauen in die Röhre) usw. wurden innerhalb der DEL schon mehrfach diskutiert … auch das Thema Ausgleichzahlungen an kleine Vereine wenn ein Großer Club (MA, RB) die Etatobergrenze reißt war in den letzten Jahren mehrfach Thema … es scheitert immer am Veto von RB und Mannheim.
Das Problem ist, dass die DEL als Liga finanziell schwächer ist als einzelne Vereine. In der NHL ist es so dass die Liga das stärkste Glied der Kette ist, und daher auch in der Lage solche Regeln durchzusetzen. (d. h. nicht dass ich alles in der NHL gut finde).
Das fehlt in der DEL definitiv. Hier ist es einfach so, dass wenn RB oder Hopp auf etwas keinen Bock haben, dann wird es auch nicht beschlossen.

Vielleicht ist die aktuelle Situation auch eine Chance hier etwas zum besseren zu verändern.....

Habe mir einmal an Hand von EN, die bisher verpflichteten Mannschaftsstärken angesehen.

München wäre eigentlich schon komplett mit 25 Spieler(bei 6 AL)

MERC hat schon 20 Spieler(bei 7 AL) unter Vertrag.

KEV und Nürnberg erst 9

Der große Rest (10) liegt bei 13-18 Spieler. ERCI hat 13.

SERC hat schon alle 9 Lizenzen vergeben.

KEV 0, ERCI 1, Nürnberg und AEV 3 Lizenzen.

7 Mannschaften suchen noch einen 2.Goali. KEV hat noch gar Keinen.

8 Mannschaften suchen noch 1-3 Verteidiger um auf die Mindestzahl 7 zu kommen. (ERCI 2)

Der meiste Handlungsbedarf besteht im Sturm hier fehlen zwischen 3 und 10 Spieler um auf die Mindestanzahl von 14 zu kommen. (ERCI 7)

Teilweise ist noch viel zu tun, kann aber auch eine riesige Chance sein den Kader den neuen finanziellen Verhältnissen an zu passen.

Bin gespannt wer abwartet oder wer sich trotzdem weiter verstärkt.

Finde diese Eishockeyzeit wo sich nichts tut zum Kotzen.

Hoffe dem einen oder anderen von Euch fällt ab und zu etwas ein hier zu schreiben.

Gibt ja keine Ansteckungsgefahr.

Bleibt gesund und möglichst zu Hause, damit wir bald unser gewohntes Leben wieder bekommen.

 

https://www.kleinezeitung.at/sport/eishockey/ersteliga/vsv/5790729/Wegen-Corona_VSVKeeper-Maxwell-sitzt-in-Villach-fest

wurde im Icehockytalk-Forum bereits schon erwähnt

da wird anscheinend erwähnt, dass Brandon Maxwell sich mit uns schon einig ist

das würde dann bedeuten das Reimer doch weggeht, was ich wirklich schade finde, da es bei ihm sportlich und auch menschlich gepasst hat

zu Maxwell:
scheint kein schlechter zu sein und war letztes Jahr in Villach eine wichtige Stütze und die Fans von Villach haben überwiegend gehofft, dass er in Villach verlängert; auch die Stats von letztem Jahr können sich sehen lassen; wurde auch schon mal vor 2-3 Jahren mit Berlin in Verbindung gebracht

https://www.eliteprospects.com/player/17492/brandon-maxwell

Es ist meiner Meinung nach in den letzten Tagen zu erkennen, dass es wie schon vor ein paar Tagen angesprochen, einen Trend zu jungen (deutschen) Spielern aus der DEL2 oder Oberliga gibt, welche durch die finanziellen Einbußen ihre Chance in der DEL bekommen werden. Die 2 nahmhaftesten Verpflichtungen der letzten Tage:

 

Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, sagt zur Verpflichtung des gebürtigen Oberpfälzers: „Adrian ist ein sehr talentierter junger Spieler mit viel Potenzial, was er sowohl national als auch

international schon unter Beweis gestellt hat. Es ist eine super Sache, dass er sich dazu entschlossen hat, sich den Straubing Tigers anzuschließen und wir ihn unter Vertrag nehmen konnten. Wir wollen jungen

Talenten wie Adrian die Chance geben sich weiterzuentwickeln und ihn bei seinen nächsten Karriereschritten bestmöglich unterstützen.“

 

"Die Iserlohn Roosters freuen sich auf ein vielversprechendes junges Nachwuchstalent, das seinen Weg gehen wird. Wir am Seilersee werden versuchen, ihn dabei nach Kräften zu unterstützen", erklärte der

Sportliche Leiter Christian Hommel auf der Vereinswebsite. "Dass wir Taro überzeugen konnten, zeigt, dass unser Konzept, jungen Spielern hier eine echte Chance zu geben, Früchte trägt."

         Der gebürtige Berliner wurde bei den Eisbären ausgebildet, verbrachte zwei Jahre auf der Red Bull Hockey Akademie und wechselte dann in die kanadische Junioren-Liga QMJHL. Dort spielt Jentzsch seit zwei

Jahren für Sherbrooke Phoenix. Auf seine Leistungen ist auch NHL-Klub Vegas Golden Knights aufmerksam geworden, die den 1,88 Meter großen Stürmer zum Development Camp im Sommer 2019 einluden. Im

folgenden Dezember wusste der Rechtsschütze zudem bei der U-20-WM für Deutschland zu gefallen (sieben Spiele, vier Assists). In der unterbrochenen QMJHL-Saison kommt der 19-Jährige in 45 Partien auf 41

Scorerpunkte (19 Tore, 22 Assists) und ist damit sechstbester Scorer bei Sherbrooke Phoenix.

 

 

Gibt es eigentlich etwas neues in Sachen Samir Kharboutli und Robert Hechtl? Ersterer hat ja in Memmingen echt für Furore gesorgt bevor er sich im Oktober schwer verletzt hat. Hechtl auch in der Oberlige für Sonthofen 20 Punkte in 32 Spielen (8/12). Das wären für uns doch die logischen Talente falls ein budgetbedingter Umbruch im Team stattfinden muss oder? Vielleicht habt ihr da ja noch den ein oder anderen Namen der da zu uns rein passen könnte.

Samir Kharboutli hat gestern in seiner Beschreibung in Instagram Augsburger Panther stehen, jetzt allerdings nicht mehr. Hoffe da ist nix dran.

Was hat Olson in der Neuburger Rundschau bzw. Augsburger Allgemeine erzählt? Weiß das jemand?

https://m.augsburger-allgemeine.de/sport/eishockey/erci/Brett-Olson-ueber-ERCI-Verbleib-Ich-bin-mir-noch-nicht-zu-100-Prozent-sicher-id57135941.html