Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kader 2021/2022

Neben den tollen Neuigkeit mit Bodie (hätte ich nie gedacht) fand ich noch Doug Shedden bemerkenswert, allerdings im negativen Sinn. Ich fand ihn ziemlich ratlos was die nicht funktionierende 1. und 2. Sturmreihe betrifft. Er hat die Situation als "alarming" bezeichnet. Er wirkt auf mich frustriert, verzweifelt und irgendwie planlos. Nachdem auch Larry nicht so zufrieden schien ("mein Ziel war der 2. Platz") bin ich mir nicht sicher, ob wir Doug nächstes Jahr noch mal sehen. Ich für meinen Teil würde gerne jemanden sehen der taktisch variabler spielen lässt und vor allem die kämpferische Einstellung verbessert. Würde mich interessieren wie ihr das seht.

Jetzt noch Garteig, Aubry und Ellis und ich bin vollauf zufrieden.

Zitat von Pantherkäfig am 8. April 2021, 19:51 Uhr

Bodie: "The fact that he is gonna be here two more years is great for me and the team and its great that we can be able to play a few more years together"

Bedeutet für mich, dass sowohl Simpson als auch Bodie 2 Jahre verlängert haben.

Das fand ich auch ziemlich bemerkenswert, dass Simpson anscheinend 2 Jahre bleibt, perfekt, bester Spieler und nicht umsonst hab ich von dem ein Trikot 🙂 Nach der Reaktion von Hannes bzw Larry war das wohl nicht geplant, das so zu veröffentlichen! Zu Verlängerung von Bodie, ich denke, es gibt keinen Fan, der sich sowas nicht gewünscht hatte, Respekt L.M.!

Zu D.S., auch wenn ihn manche kritisch sehen, ich finde, was er macht und wie er´s macht, hat meist Hand und Fuß! Z.B. die Versetzung von Palmu und die öffentliche Kritik an ihm hat vielen nicht geschmeckt, aber seit dem scort er und ist ein mehr als positiv auffälliger Faktor im Sturm. Ich bin überzeugt, D.S. weiß, welchen Spielertyp er wie anpacken muss, und das ist in einer Profimannschaft das A und O. Auch wenn er oft frei raus redet, wie auch heute mit der Reihenzusammenstellung, er ist halt offen und kommuniziert auch, wenn´s mal nicht gut läuft und er Probleme hat, Dinge zu verstehen, z.B. warum Pietta und Simpson nicht zusammen funktionieren. Ich bin mir sicher, D.S. hat die Mannschaft im Griff, wird vor allem auch respektiert, hat einen Plan, wie diese nächsten Spiele zu gestalten sind, und er stellt nach Leistung auf, unabhängig vom Namen der Spieler! Die Spiele, die wir ohne Not verloren haben, wie z.B. gestern, sind mit Sicherheit nicht wegen D.S. verloren gegangen, das lag alleine an der Einstellung der Mannschaft!

@dlaks

Absolute Zustimmung! Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Wir haben 3-4 Jahre lang im jeden Jahr den Trainer gewechselt, teilweise sogar 2 mal im Jahr. Jetzt hat man endlich langfristig einen Trainer, vor den die Spieler Respekt haben, aber keine Angst. Auch wenn Shedden den ein oder anderen Spruch in der Öffentlichkeit raus haut, die sich vllt der ein oder andere Trainer so nicht getraut hätten, aber Shedden hat über 25 Jahre Erfahrung im europäischen Top-Hockey, er weiß genau was er macht und er weiß genau was welche Aussage bewirkt.

Palmu vor der Shedden Kritik und Versetzung in die 4.Reihe: 4 Spiele, 0 Punkte
Palmu nach Shedden Kritik: 4 Spiele, 4 Tore, 3 Assists, 7 Punkte

Er bringt jeden Spieler dazu, dass er seine Rolle zu 100% akzeptiert. Oder wollen wir wieder einen Trainer unter dem ein Grobmotoriker wie JF Jacques meinen, dass sie Top-Scorer spielen müssen?
Genauso fördert und fordert er junge deutsche Spieler, Paradebeispiel Wohlgemuth:

Jahr 1: 7-8 min Eiszeit; Jahr 2: 11-12 min Eiszeit mit erste Special Teams; Jahr 3: 17 min Eiszeit und volle Kraft in den Special Teams.

Wer mehr taktische Flexibilität fordert, den frage ich immer, ob er den z.B erkennt, dass wir teilweise 3 verschiedene Systeme spielen? Kann mich an Spiele mit 2-1-2, 1-3-1 und Weakside Lock erinnern. Mir ist klar, dass viele das nicht erkennen, aber dann kann ich den Schrei nach Flexibilität nicht nachvollziehen, weil flexibel ist Shedden auf jeden Fall.

Zusammengefasst würde ich sagen, dass Shedden für uns ein sehr sehr guter Trainer ist. Und wer garantiert, dass er evtl. Nachfolger besser ist wie Shedden? Niemand.

@nurdererc

Woran mache ich meine Kritik an DS fest:

  • es ist derzeit einfach gegen uns: neutrale Zone zu, jeden Spieler mit 2 Mann attackieren, eng im eigenen Slot stehen und auf turn-overs warten. DS schafft es nicht, während des Spiels die Taktik zu ändern oder vielleicht mal eine Auszeit zu nehmen (z. B. nach dem 4:4 in Düsseldorf)
  • unser Powerplay wurde von ihm als noch besser als letzte Saison angekündigt: sorry, aber mehr als Mittelmaß sind wir nicht
  • bis heute haben wir keine 1. und 2. funktionierende Reihe (vielleicht sollte er sich mal fragen ob es nicht besser wäre nicht ständig die Reihen zu wechseln)

Das wir mehrere taktische Varianten drauf haben ist schön, man muss sie aber auch einzusetzen wissen (vor allem wenn sich die Gegner im Laufe der Saison drauf einstellen)

DS ist für mich ein guter Trainer aber kein sehr sehr guter. Das war für mich bisher nur Larry Huras.

Den Hinweis auf Jacques im Zusammenhang mit DS verstehe ich nicht.

Aber jeder soll seine eigene Sichtweise haben. Die einzige Sichtweise die zählt ist eh die von LM.

 

Offener interessanter Fanstammtisch gestern. Ich glaube auch das Mat Bodie mehr als ein Jahr verlängert hat, für mich macht das Sinn. Dann dürften die Chancen für den Verbleib von Morgan Ellis doch auch nicht schlecht stehen, oder? Michael Garteig sehe ich weiter bei uns, oder NHL... nein, glaube nicht. Bei Spielern, die nächste Saison woanders auflaufen tippe ich auf Nico Daws und Petrus Palmu, da werden die Leihverträge auslaufen. Speedy Ben Marshall werden wir nicht halten können und LM Aubry und Brandon DaFazio wird auch schwierig. Doug Shedden wird weiter trainieren, davon gehe ich aus. Risikofreudiges Offensiveishockey mit sehr viel Erfahrung und offener Kommunikation. Für mich ist es nicht selbstverständlich, dass er unser Headcoach ist, er hätte sicher andere Möglichkeiten.

Was Larry Mitchell in dieser schwierigen Situation daraus macht spricht für sich. Unsere Panther sind jetzt schon für die nächste Saison gut aufgestellt. Weiterhin eine tolle Mischung aus jungen talentierten und erfahrenen Spielern.

Jetzt möchte ich noch ein paar gute erfolgreiche Spiele sehen und freue mich auf die nächste Saison. München ist aktuell schon in PO-Form, wir nicht, aber hej, das Spiel beginnt bei Null mit dem 1. Drittel und RB liegt uns... Kämpfen und siegen!

@59panther

„es ist derzeit einfach gegen uns: neutrale Zone zu, jeden Spieler mit 2 Mann attackieren, eng im eigenen Slot stehen und auf turn-overs warten. DS schafft es nicht, während des Spiels die Taktik zu ändern oder vielleicht mal eine Auszeit zu nehmen (z. B. nach dem 4:4 in Düsseldorf)“

=> Sorry, aber das was du hier aufzählst gilt bei jedem System? Selbstverständlich ändert Shedden seine Taktik desöfteren, auch während des Spiels. Genau das ist der Grund weswegen wir so viele Spiele gewinnen und den 5. besten Punkteschnitt in der DEL haben. Deine Aussage „DS schafft es nicht, während des Spiels die Taktik zu ändern“ ist für mich persönlich komplett falsch und entspricht nicht der Wahrheit.

„bis heute haben wir keine 1. und 2. funktionierende Reihe (vielleicht sollte er sich mal fragen ob es nicht besser wäre nicht ständig die Reihen zu wechseln)“

=> Shedden hat nie (!!) eine Reihe auseinander gerissen, wenn sie funktioniert hat. Beispiel: Höfflin-Wohlgemuth-Simpson hat wochenlang gut funktioniert und wurde zusammen gelassen. Auseinander gerissen wurde sie erst nach dem dritten Spiel ohne Scorerpunkt. Oder reißt er aktuell Kuffner-Aubry-Palmu auseinander? Auch nicht. Neue Reihenkonstellation auszutesten, wenn es nicht funktioniert, halte ich persönlich für richtig. Und es ist ja nicht so, dass dabei auch einige Umstellungen aufgrund von Ausfällen gezwungenermaßen waren.

„Den Hinweis auf Jacques im Zusammenhang mit DS verstehe ich nicht.“

=> Unter einem Vorgänger von Shedden meinte Mr. Grobmotoriker himself JF Jacques einen auf Scorer zu machen. Sowas würde unter Shedden nie passieren. Weil er jeden dazu bringt seine Rolle im Team zu akzeptieren.

„DS ist für mich ein guter Trainer aber kein sehr sehr guter. Das war für mich bisher nur Larry Huras.“

=> Für mich persönlich steht Shedden mit Huras auf einer Ebene. Aber mal realistisch gesehen, wir hatten in den letzten 10 Jahren ca. 15 verschiedene Trainer, du zählst einen davon aus, der dir besser besser gefallen hat. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass der nächste Trainer eher mit Huras oder eher auf Ebene mit einer der anderen 13 Trainer ist?

„Aber jeder soll seine eigene Sichtweise haben. Die einzige Sichtweise die zählt ist eh die von LM.“

=> richtig. Und deshalb bin ich auch optimistisch, dass wir einen Trainer, mit dem wir auf Platz 5 in der Gesamttabelle liegen, verlängern. Aber alles gut, selbstverständlich ist Shedden nicht der perfekte Trainer, sollte es überhaupt einen solchen geben. Auch Shedden macht seine Fehler, keine Frage. Wie gesagt, Shedden schafft es seit Jahren Ruhe in den Laden zu bringen und sportlich gut abzuschneiden. Mir persönlich ist es lieber, wenn wir das so beibehalten.
Wenn jemand anders meint, dass es sinnvoller ist, ins Risiko zu gehen und zu hoffen, dass man vllt einen besseren Trainer bekommt, dann ist das auch in Ordnung.

Servus miteinander,

die Verlängerungen sind wirklich mega und besonders hab ich mich über Bodie gefreut. Einer der besten und intelligentesten Verteidiger der LIGA. Die Verlängerungen (Pietta, Simpson, Höfflin, Jobke, Stachowiak, Quaas) sind als Stammgerüst absolut wichtig und evtl. auch ein Impuls für andere.

Hier denke ich vor allem an Aubry. In meinen Augen im Moment mit der Soramies-Reihe die einzigen Reihen, welch wirklich gut funktionieren.

Ich selbst hänge nicht so an Ellis - da wäre mir Marshall (da schneller und IMO spielmäßig intelligenter) lieber. Aber mit durchschnittlich > 20 Min Auszeit wirken die TOP 4 Verteidiger überspielt. Vor allem Marshall. Daher war die Rückkehr von Bodie extrem wichtig.

Palmu ist wie Daws nur ausgeliehen - die Rechte liegen da bei den NHL Clubs.

Zum Thema Shedden: Ich hab mich vor der Saison gefreut, dass er zurück kommt. Jedoch hat er mit diesem Kader bei Leibe nicht das rausgeholt, was möglich wäre. Unser Powerplay ist wirklich schlimm anzusehen (außer gegen die Nürnberger). Unser PP ist kein Faktor. Das ist nun mal der Schlüssel in den engen Spielen und zur Crunch-Time.

Sobald die mittlere Zone zugestellt wird (siehe WOB), geht bei uns gar nichts mehr. Das Spiel war wirklich nicht anzuschauen.

Somit ergibt sich erstmal folgendes:

Goalie: 2 Planstellen (Garteig & Daws)

Defense: 2 Planstellen (Ellis und Marshall)

Forward: 5 Planstellen (DeFazio, Elsner, Kuffner, Palmu, Wohlgemuth). Ich denke (hoffe) Aubry sowie Detsch werden verlängern. Soramies und Feser haben noch Vertrag.

 

@kaderplaner

Bei Ellis und Marshall bin ich anderer Meinung als Du. Ellis ist zwar deutlich weniger auffällig, aber eine Klasse besser als Marshall. Einen Pass wie den auf Palmu gegen Düsseldorf habe ich von Marshall noch nie gesehen.

so unterschiedlich können Meinungen ausfallen 😉

Ellis hat viele Aufbaufehler und das ein oder andere Gegentor geht auch auf seine Kappe. Ganz spontan habe ich den Pass von ihm beim 5:4 vs DEG kurz vor Schluss vor Augen, als er eröffnen will und Marshall anschließt. Er ist im PP auch kein Faktor - leider.

Bericht heute in der Süddeutschen Zeitung

https://www.google.de/amp/s/www.sueddeutsche.de/sport/eishockey-zukunft-mit-klauseln-1.5260309!amp