Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kader 2021/2022

Ich habe persönlich auch gehofft, dass er 2 Jahre weiter an der Donau bleibt und als Grundpfeiler eines Neuaufbau einnimmt. In Mannheim wird er diese Schlüsselrolle sich hart erkämpfen müssen.
Ich glaube gegen ein Eisenschmied, Plachta, Loibl, Wolf und Krämmer wird es schwierig in die erste zwei Reihen zu kommen oder sogar in das Lineup zumal auch noch gute AL gibt. Auch Valenti, Elias und Co wollen auch Eiszeit.
Deshalb klar zu seine Ambitionen ( evtl. nach Übersee) die richtige Lösung, aber wenn er wenig Einsatzzeit bekommt wird es damit nichts... Naja die Zukunft wird es zeigen. Die Adler haben sich ein tollen Typen geschnappt. Danke Timmy für dein Angersment.

Ich glaube schon,dass Tim seinen Weg macht ! Er hats nicht nur in den Beinen und Armen,sondern auch im Kopf ! Seine Spielintelligenz war schon von Anfang an zu sehen,nun kommt auch noch seine

physische dazu ! Ich wünsche ihm alles Gute und zu seinem Abschied vom ERC die Deutsche Meisterschaft ! 😉

Aus Sicht von Wohlgemuth ist der Wechsel vollkommen nachvollziehbar. Er hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, das zeigt auch, wie lange er überlegt hat.

Ich war immer überzeugt, dass Wohlgemuth ein guter ist, aber eben nicht gut genug für die NHL und dachte, dass wir deswegen gute Chancen haben ihn zu halten. Diese Saison hat mich eines besseren belehrt. Wenn andere in der Entwicklung stehen bleiben macht er fleißig weiter seine Schritte. Er ist mit seiner Entwicklung noch nicht am Ende. In Mannheim hat er die Chance mit den besten Deutschen und AL Spielern der Liga zusammen zu spielen. Das wird ihn noch besser machen und von daher, wenn es mit der kleinen Chance auf die NHL noch was werden soll, dann nur in Mannheim. Was will er denn bei uns noch erreichen? Mit viel Glück halten wir Höfflin, Pietta, Elsner und Jobke. Unsere Mannschaft wird nächste Saison maximal um die PrePlayOffs spielen, mit viel Glück vielleicht um Platz 6. Da kommt er auch mit mehr Verantwortung nicht so weit wie in Mannheim.

Ich denke nicht, dass es das Geld ist. Wohlgemuth ist intelligent und weiß, dass er sich nicht nur auf Eishockey verlassen kann, sondern auch für sein Leben danach sorgen muss. Er will aber die kleine Chance die er hat ergreifen und alles dafür tun. Dazu gehört nunmal, dass er seine Wohlfühloase in Ingolstadt verlassen muss um sich in einem besseren Team zu beweisen.

Ich für meinen Teil bin froh und stolz, dass ich ihn so lange in Ingolstadt spielen sehen durfte und wünsche ihm wirklich alles erdenklich Gute. Es tut mir auch weh, dass er ausgerechnet zu den Adlern wechselt und die wieder mal die Cremé de la Cremé der DEU spieler abschöpft. Aber das ist nunmal so. Konkurrenzfähig sind in der DEL halt nur zwei bis drei Teams, die über Jahre hinweg den Meister unter sich ausmachen werden, vielleicht mit Ausnahme diesen Jahres.